Petit Fantôme beim Festival 36h Saint-Eustache (2019)

Nächstes Video

7 Min.
Verfügbar vom 04/06/2020 bis 03/06/2025

Es heißt, dass ein guter DJ weiß, wie man elegante Übergänge zwischen einzelnen Tracks schafft. Der musikalische Goldschmied Petit Fantôme, Ex-Mitglied von François and The Atlas Mountain, hat sehr gut verstanden, wie abgedroschen diese Definition ist: Sein Set ist ebenso voller Brüche wie seine Diskografie, die von Pop bis Noise-Punk reicht.

Auch die Stücke, die er in Saint-Eustache spielt, sind nicht wirklich miteinander verbunden. So geht es von Filmmusik zu den Beach Boys, von Eurodance bis Trap. Allerdings sind diese Brüche durchaus kohärent, sie bilden einen Weg voller unerwarteter und intimer Wendungen und Kehrtwenden.

Wer näher hinhört, erkennt dann auch einen roten Faden in der Darbietung von Petit Fantôme, durchzogen von Coverversionen von Werken des Großmeisters der geistlichen Musik, Johann Sebastian Bach. Wenn die Kompositionen dessen, der seine Musik „zur Ehre Gottes und Recreation des Gemüths“ schuf, mit Clubsounds kombiniert werden, entstehen Klänge zwischen Wehmut und Bizarrerie. Und so vermischt sich in dieser Nacht das Kindliche mit dem Spirituellen und das „Sublime mit dem Grotesken“ - jene Verbindung, die Victor Hugo so wichtig war, um das Leben und die Schöpfung abzubilden.

Konzertmitschnitt vom Juni 2019 beim Festival 36h Saint-Eustache in Paris

Foto © Guillaume Echelard


  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2019