Grusel, Glaube und Genie - Gotik!

Nächstes Video

53 Min.
Verfügbar vom 02/05/2021 bis 01/05/2022
Untertitel für Gehörlose
Tod und Teufel, Nacktheit und Erotik, Grusel und Grauen in lodernden Farben – die Kunst der Gotik zog vor gut 500 Jahren die Menschen in ihren Bann. In der bilderarmen Zeit des Mittelalters spielte die Kunst gezielt und gekonnt mit den Emotionen der betrachtenden Person: löste Angst¸ Andacht, aber auch Verzückung aus.
Um 1430 entwickelt die Kunst eine enorme Wirkmacht. In der bilderarmen Zeit des Mittelalters weckte die Kunst der Gotik die Emotionen der Betrachter: Angst und Andacht wie Verzückung. Aber auch heute können wir uns der Wirkmacht der gotischen Bilder kaum entziehen: Ihre Menschen kennenzulernen ist ein Abenteuer, eine Entdeckung voller Überraschungen.
Im Fokus der Dokumentation stehen spektakuläre Tafeln und Gemälde aus der Mitte des 15. Jahrhunderts: Fegefeuer, Hölle und das Paradies – die Bilderwelten der Gotik erzählen unbekannte und starke Geschichten. Bedeutende Gotik-Spezialisten zeigen, wie innovativ die Malerei der Gotik ist: die Schönheit der Farben, die Gewagtheit erotischer Szenen, die Derbheit und Drastik all der Teufel und Monster – Kunst in höchster Vollendung.
Was ist so neu an diesen Bildern, dass sich die Künstler der folgenden Jahrhunderte an ihr orientierten? Wer lehrte sie die naturgetreue Darstellung von erotischen Frauenkörpern? Das Team um die Kunsthistorikerin und Regisseurin Grit Lederer dringt mit speziellen Makro-Optiken in die millimeterkleinen Kosmen der Bilder ein, eigens für diese Dokumentation wurde mitternachts der berühmte Altar der Stadtpatrone im Kölner Dom geklappt sowie der bis heute geheimnisumwitterte Liebeszauber untersucht.

  • Regie :
    • Grit Lederer
  • Land :
    • Deutschland
    • Belgien
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2020
  • Herkunft :
    • RBB