Loading

Alexander Iskin: In hellseherischer Quarantäne

Alexander Iskin: In hellseherischer Quarantäne

6 Wochen lang hat sich Künstler Alexander Iskin freiwillig in einer Berliner Galerie eingeschlossen – noch bevor das Coronavirus über die Welt kam. Per Webcam konnte man ihm beim Malen, Arbeiten, Schlafen und Essen beobachten. Selbst Besuche waren bis zum Kontaktverbot Mitte März noch möglich. 

Dauer :

3 Min.

Verfügbar :

Vom 11/05/2020 bis 13/05/2023

Genre :

Dokus und Reportagen

Auch interessant für Sie

Paris: Das Vermächtnis von Christo und Jeanne-Claude

Hommage an Clara Schumann

Gewinnerin: Antje Rávik Strubel, „Blaue Frau“

Film "Pleasure": Weiblicher Blick auf die Pornoindustrie

"Isadora Duncan", ein getanztes Portrait

First Cow: Independent-Western der anderen Art

Mithu Sanyal, „Identitti“

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Darkroom - Tödliche Tropfen

Lager der Schande - Europas Libyen-Deal

Leidenschaft und Pflicht und Liebe

Die drei Leben der Clara Schumann

Re: Portugals "Himbeervisum"

Asiaten schuften für den EU-Pass

Glam Rock

Verrückt, exzentrisch und von kurzer Dauer