Geisterkomödie

Nächstes Video

Ausschnitt (3 Min.)

Als der Schriftsteller Charles und seine zweite Frau Ruth ein befreundetes Ehepaar einladen, um bei ihnen zu Hause an einer "Séance des Mediums" teilzunehmen, haben sie vor allem eines im Sinn: einen spaßigen Abend. Wer hätte schon ahnen können, dass sie damit den Geist der verstorbenen ersten Ehefrau des Schriftstellers herbeirufen ..? - Schwarze Filmkomödie (1945) von David Lean

Der Schriftsteller Charles Condomine ist nach dem Tod seiner ersten Ehefrau Elvira, die vor sieben Jahren einen Lachanfall mit anschließendem Herzinfarkt nicht überlebte, nun mit seiner zweiten Ehefrau Ruth glücklich verheiratet. Zwecks Recherche für seinen neuen Roman will Charles zusammen mit Ruth einer Séance, in der mit Geistern kommuniziert wird, beiwohnen.
Hierzu laden sie nicht nur die schrullige Madame Arcati, die ihren Lebensunterhalt als Medium bestreitet, sondern auch das befreundete Ehepaar Bradman zu sich nach Hause ein. Schon die bizarre Aufmachung Madame Arcatis, die merkwürdigen Rituale, der wackelnde Tisch und die hohe Kinderstimme, mit der sie in Trance spricht, machen es für alle zur Herausforderung, nicht in schallendes Gelächter auszubrechen.
Als Charles als einziger plötzlich eine Stimme vernimmt und auch Madame Arcati etwas gespürt haben will, tut er dies zuerst ebenfalls als Witz ab. Doch später am Abend traut er seinen Augen nicht, als plötzlich der Geist seiner verstorbenen ersten Frau Elvira vor ihm steht. Die nächsten Tage gestalten sich für Charles schwierig, ist er doch der Einzige, der Elvira sehen kann. Zwischen ihm und Ruth, die Charles schroffe Antworten und Neckereien an Elvira auf sich bezieht, hängt der Haussegen mittlerweile mächtig schief. Auch Madame Arcati kann kein Mittel finden, um Elvira zurückzuschicken. Und Elvira genießt es geradezu wieder unter den Lebendigen zu sein und Unheil zu stiften. Doch dann schwant Ruth, was Elvira schon die ganze Zeit im Sinn haben könnte …


  • Regie :
    • David Lean
  • Drehbuch :
    • David Lean
    • Anthony Havelock-Allan
    • Ronald Neame
  • Produktion :
    • Two Cities Films
    • Cineguild
  • Produzent/-in :
    • Noël Coward
    • Anthony Havelock-Allan
  • Kamera :
    • Ronald Neame
  • Schnitt :
    • Jack Harris
  • Musik :
    • Richard Addinsell
  • Mit :
    • Rex Harrison (Charles Condomine)
    • Constance Cummings (Ruth Condomine)
    • Kay Hammond (Elvira Condomine)
    • Margaret Rutherford (Madame Arcati)
    • Hugh Wakefield (Dr. George Bradman)
    • Joyce Carey (Violet Bradman)
    • Jacqueline Clarke (Edith)
    • Marie Ault (Köchin)
  • Autor :
    • Noël Coward
  • Land :
    • Großbritannien
  • Jahr :
    • 1945
  • Herkunft :
    • ARTE