Beethoven: Sonate für Horn und Klavier, op.17Beethoven: Kammermusik aus Wien

Nächstes Video

13 Min.
Verfügbar vom 20/06/2020 bis 19/06/2021

Horn: Michael Stückler
Klavier: Christine David

Künstlerische Leitung: Thomas Jöbstl

Bildregie: Ulrich Wagner
mdw – Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

aufgezeichnet im Schlosstheater Schönbrunn

Das Horn wurde zur Zeit Beethovens nicht als Soloinstrument erachtet. Ein Zeitgenosse beschrieb es als ein Instrument, das „in Betracht der Menge seiner Töne“ arm sei. Dass Beethoven Anfang 1800 dennoch eine Sonate für Horn und Klavier komponierte, verdankt sich dem Umstand, dass Jan Václav Stich (alias Giovanni Punto), einer der berühmtesten Hornvirtuosen seiner Zeit, in Wien weilte. Mehrfach führten Beethoven und Stich die Sonate in Wien auf, das Wiener Publikum bestaunte dabei die ungemeine Virtuosität von Stich. Und weil Beethovens Verleger Mollo um einen allzu geringen Absatzmarkt fürchtete – die Hornstimme galt als schier unspielbar – wurde op. 17 auch als Sonate für Violoncello und Klavier veröffentlicht.
Michael Stückler (Horn) und Christine David (Klavier) spielen im Schlosstheater Schönbrunn. Künstlerische Leitung: Thomas Jöbstl


  • Land :
    • Österreich
  • Jahr :
    • 2020