Tunesien: Solidarische Hilfe per 3D-Drucker

Nächstes Video

3 Min.
Verfügbar vom 13/04/2020 bis 15/04/2023
Auch in Nordafrika grassiert Covid-19: Um die Ausbreitung in Tunesien einzudämmen und die wirtschaftlichen Folgen abzumildern, unterstützt der Internationale Währungsfond das Land mit einem Notkredit in Höhe von rund 680 Millionen Euro. 
Zwar zählt Tunesien bisher erst 28 bestätigte Corona Tote und knapp 700 Infizierte, aber es mangelt auch hier an Personal und Schutzmaterial. Da kommt soldarische Hilfe per 3D-Drucker wie gerufen.

  • Journalist :
    • Rim Mathlouti
  • Land :
    • Frankreich
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2020