#4: Die Europäische UnionCovid-19, geopolitische Aspekte

9 Min.
Verfügbar vom 16/04/2020 bis 18/04/2022

Ab Februar verbreitete sich das neue Coronavirus SARS-CoV-2 von Italien aus in ganz Europa und machtediese Region zur meistbetroffenen weltweit. Nach mehreren Wochen galoppierender Fallstatistiken gebendie ersten Anzeichen einer Verlangsamung der Pandemie Grund zu zaghaftem Optimismus. Gleichwohl ist die Situation in vielen europäischen Ländern nach wie vor kritisch.

Schweden hebt sich im Umgang mit der Coronakrise hervor, weil es noch immer keine Ausgangssperre für seine Bevölkerung verhängt hat.Dieser Ansatz wirft Fragen auf, seine Effizienz lässt sich in diesem Stadium noch nicht beurteilen. Zwischen Reflexen der Abschottung und des Alleingangs einerseits und der Beantragung finanzieller Hilfen andererseits - welche Rolle kommt der EU in dieser Krise zu?

Einschätzungen hierzu liefert im Online-Interview Jean-Dominique Giuliani, Experte für Europafragen und Präsident der RobertSchumanStiftung.


  • Produzent/-in :
    • Arte France Developpement
  • Autor :
    • Emilie AUBRY
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2020