Corona-ChronikenEin Virus verändert die Welt

60 Min.
Verfügbar vom 09/05/2020 bis 09/05/2022
Im Kampf gegen das Corona-Virus wurden Maßnahmen ergriffen, die vorher niemand für möglich gehalten hat. Die Doku zeichnet 40 Tage der Pandemie nach – anhand von Bildern und Filmen, die Menschen mit dem Handy gemacht haben. Premiere der Doku war beim diesjährigen DOK.fest München @home, wo Regisseurin Elke Sasse ein Filmgespräch führte: https://www.dokfest-muenchen.de/Live_Filmtalks

Was soll man machen, wenn nichts mehr geht, wenn die Läden und Büros geschlossen sind, die Straßen leer oder ganze Regionen unter Quarantäne stehen? Wohin mit der Angst, der Ungewissheit, mit der Unzufriedenheit, wenn die Freunde nicht mehr erreichbar sind? Wie behält man den Kopf oben trotz Corona? Das Handy bleibt. Ihm vertrauen Menschen ihre Gedanken an, mit ihm dokumentieren sie, was sich verändert.
So werden die Auswirkungen der Pandemie aus nächster Nähe erlebbar: Die Leere, die Furcht vor der Infektion, die Sorge um den Job und die Existenz. Aber auch das neu entdeckte Miteinander, überraschende Bewältigungsstrategien. Verwundbarkeit macht solidarisch und erfinderisch, die Krise weckt unerwartete Kräfte.
In den „Corona-Chroniken“ erzählen Menschen authentisch und persönlich, wie sie denken, fühlen und handeln in einer Zeit, in der die Welt auf den Kopf gestellt wird.


  • Regie :
    • Elke Sasse
  • Produzent/-in :
    • Berlin Producers Media Gmbh
  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2020
  • Herkunft :
    • RBB