Mangrovenwälder: die unterschätzten CO2-Speicher

3 Min.
Verfügbar vom 14/03/2020 bis 16/03/2021
Um die weltweite Klimaerwärmung zu bekämpfen, kann man mehr Bäume pflanzen - doch eigentlich müsste man mehr Salzwiesen oder Mangrovenwälder anlegen, denn die können CO2 sehr viel effektiver speichern. Nämlich als sogenannten "blauen Kohlenstoff".
Er wird schon seit längerem erforscht - doch die Erkenntnisse der Wissenschaftler verhindern nicht, dass Mangrovenwälder weiter zerstört werden, etwa auf der Insel Holbox, vor der Küste Mexikos.

  • Journalist :
    • Laurence Cuvillier
  • Land :
    • Frankreich
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2020