Schweden: Paradies der Gleichberechtigung?

Nächstes Video

5 Min.
Verfügbar vom 09/03/2020 bis 11/03/2023

In Sachen Gleichstellung zwischen Mann und Frau gilt Schweden als egalitärstes Land in Europa. Die aktuelle links-grüne Regierung hat sich gar zur ersten feministischen Regierung erklärt. Doch im Alltag ist der Kampf um Gleichberechtigung noch nicht gewonnen. ARTE Journal hat sich bei einem Frauen-Eishockeyteam umgeschaut.

In Sachen Gleichberechtigung war Schweden immer einen Schritt voraus. 1920 werden verheiratete Frauen von der Vormundschaft des Ehemannes befreit. 1921 dürfen sie wählen. Bei Wahlen aufstellen können sie sich ab 1923. Heute ist Schweden das egalitärste Land in Europa. 2019 klettert der schwedische Index auf 83,6 Prozent und liegt damit deutlich über dem europäischen Schnitt von 67,4 Prozent (Quelle: Europäisches Institut für Gleichstellungsfragen). Schwedische Frauen haben unter anderem den besten Zugang zur Hochschulbildung in Europa sowie die beste Erwerbstätigenquote. Und doch erfahren Schwedinnen auch Benachteiligungen: Bei gleicher Arbeit verdienen sie etwa 14 Prozent weniger als ihre männlichen Landsleute. Das ist kaum besser als der EU-Schnitt (16,3 Prozent).


  • Journalist :
    • Damien Wanner
  • Land :
    • Frankreich
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2020