Indien: Zivilgesellschaft gegen die Gewalt

Nächstes Video

3 Min.
Verfügbar vom 04/03/2020 bis 06/03/2022

Bei den schweren Übergriffen radikaler Hindus gegen die muslimische Minderheit sind in Indien im Februar 46 Menschen getötet worden. Den Zusammenstößen liegt das neue Staatsbürgerschaftsgesetz zu Grunde, das die hinduistisch-nationalistische Regierungspartei im Dezember verabschiedet hat. Die Polizei wurde beschuldigt, nicht eingegriffen zu haben oder gar Partei für die Hindus ergriffen zu haben. Mehrere zivilgesellschaftliche Gruppen haben daher beschlossen, sich selbst zu engagieren, um den Opfern zu helfen.


  • Journalist :
    • Léonie Maier
  • Land :
    • Frankreich
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2020