Berlinale: Ungewisse Zukunft für den brasilianischen Film

Nächstes Video

3 Min.
Verfügbar vom 27/02/2020 bis 27/02/2023

Der brasilianische Beitrag "Todos os mortos" erzählt von den politischen Umbrüchen in Brasilien um 1900 und vom Ende der Sklaverei. Mit den Machtverhältnissen verschob sich die Ökonomie und mit ihr das kulturelle Selbstverständnis.

Wie auch im heutigen Brasilien: Seit der rechtsextreme Präsident Bolsonaro an der Macht ist, wurde die Filmförderung massiv gekürzt. Und dennoch ist dieser Film entstanden. An der Berlinale geht "Todos os mortos" ins Rennen um den Goldenen Bären.

  • Journalist :
    • Véronique Barondeau
  • Land :
    • Frankreich
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2020