House of Cards - Staffel 1 (4/4)

57 Min.
Verfügbar vom 12/02/2021 bis 31/10/2021

Ein Mann mit trügerischem Charme erobert die Macht. Diese Serie mit Ian Richardson als zu allem bereiter Bösewicht ist ein rasanter preisgekrönter Politthriller. Folge 4: Wird es Francis Urquhart gelingen, seine letzten Gegner auszuschalten, um die Regierung zu übernehmen?

Je näher die Wahl des Premierministers rückt, desto rücksichtsloser wird Urquhart. Er muss jeden seiner Rivalen eliminieren, aber es gibt keine Garantie, dass er als Sieger hervorgehen wird. Gleichzeitig beginnt Mattie die Falle zu erkennen, die Collingridge gestellt wurde, was sie zutiefst bestürzt. Urquhart seinerseits ist bereit, bis zum Äußersten zu gehen, um seine Ziele zu erreichen...

Machiavellistisches Ungeheuer
Von Anfang an wird der Zuschauer durch den Blick in die Kamera von Francis Urquhart in Schrecken versetzt, dem "Chief Whip" der britischen Konservativen, der seine Parteimitglieder im übertragenen Sinne dazu peitscht, mit einer Stimme zu sprechen. Wie weit wird dieses lächelnde aber herzlose, machiavellistische Ungeheuer gehen, um seinen Drang nach Macht zu verwirklichen? Denn genau darum geht es: "Es ist egal, in welchem Land die Geschichte spielt. Es geht vor allem um Macht und Menschen, was sie motiviert und wie sie sich dem Bösen zuwenden, um Macht zu erlangen", sagt Michael Dobbs, Autor des Bestsellerromans House of Cards, auf dem die Serie basiert und der auch die skrupellose Margaret Thatcher beriet.
Wie Laurence Olivier im Film Richard III. nach dem Stück von Shakespeare, von dem sich Drehbuchautor Andrew Davies (Sinn und SinnlichkeitBridget Jones – Schokolade zum Frühstück) zur Serie inspirieren ließ, teilt Francis Urquhart, gekonnt gespielt von dem verstorbenen Ian Richardson (Sherlock Holmes), seinen hämischen Humor und seine intimsten Gedanken mit dem Zuschauer. Wie der blutrünstige König zeichnet er sich durch Manipulation aus, er instrumentalisiert vor allem junge Frauen, wobei er von seiner treuen Frau unterstützt wird, einer modernen Lady Macbeth.

Die Originalfassung von David Finchers Remake umfasst nur ein paar Folgen und erzeugt in einem teuflischen Rhythmus eine raue Mischung aus Spannung und Twists. Ein englisches Glanzstück, das seitdem andere große Politthriller inspiriert hat, wie die Serie Borgen - Gefährliche Seilschaften, in der es um die Eroberung der Macht durch eine Frau geht.


  • Produzent/-in :
    • Ken Riddington
  • Mit :
    • Ian Richardson
    • Susannah Harker
  • Autor :
    • Andrew Davies
  • Verleiher :
    • BBC Studios France
  • Land :
    • Großbritannien
  • Jahr :
    • 1990