Abspielen Iron Butterflies Anatomie eines Absturzes 77 Min. Das Programm sehen

Iron Butterflies

Anatomie eines Absturzes

Abspielen Das Hamlet-Syndrom Sein oder Nichtsein in der Ukraine 84 Min. Das Programm sehen

Das Hamlet-Syndrom

Sein oder Nichtsein in der Ukraine

Abspielen Republik der Stille 181 Min. Das Programm sehen

Republik der Stille

Abspielen Belleville - Das letzte Chanson 97 Min. Das Programm sehen

Belleville - Das letzte Chanson

Abspielen Leben verdient sich 89 Min. Das Programm sehen

Leben verdient sich

Nackte Herzen - Die Zeit der Odoriko

Blick hinter die Kulissen einer vom Aussterben bedrohten Kunst: Tänzerinnen in japanischen Striptease-Clubs, Odoriko genannt. Im 20. Jahrhundert erfreute sich diese Art der Unterhaltung großer Beliebtheit, heute macht ein Theater nach dem anderen mangels Kundschaft dicht. Regisseur Yôichirô Okutani begleitete die letzten Odoriko auf den Bühnen der rund 20 verbleibenden Clubs.

Striptease gibt es in Japan seit 1947; Stripteasedarbietungen gab es erstmals in einem von amerikanischen Soldaten, Roman- und Drehbuchautoren sowie Schriftstellern besuchten Theater in Japan. In den 50er Jahren wurden Stripteasetheater zunehmend beliebter und professioneller, mit echten Shows und Stars des Genres. In jüngerer Zeit brachten Sexarbeit, Pornographie und das Internet diese Form der Unterhaltung aus der Mode.
Ab 2013 begleitete der japanische Regisseur Yoichiro Okutani über vier Jahre die wenigen Odoriko, die noch in den rund 20 verbleibenden Theatern in Japan auftreten. Nackte Haut reicht heutzutage nicht mehr aus, um Kunden anzuziehen – doch die Choreographien der Tänzerinnen bieten eine zwar erotische, aber keinesfalls pornographische Kunst. "Sich beim Striptease auszuziehen bedeutet nicht, auch sein Herz zu entblättern", erklärt eine Odoriko. Die Frauen, die ihre Kostüme und Accessoires selbst herstellen, verstehen ihre Arbeit als Bühnenkunst, die der Zerstreuung dient. Was die Frauen zum Nackttanzen motiviert? Geld verdienen für ihre Kinder, ihre Familie.
Die diskrete Kamera von Okutani fängt das Universum dieser vergehenden erotischen Undergroundkultur ein und zeichnet das liebevolle Porträt eines japanischen Randphänomens. Okutani entschied sich für eine DV-Kamera: eine „veraltete“ Technik, deren unscharfe Auflösung der nackten Haut schmeichelt. Eine ästhetische, konzeptuelle und pragmatische Lösung, denn dank der handlichen Kamera konnte er die Tänzerinnen aus nächster Nähe filmen, ohne sie zu stören. Cutterin Mary Stephen, eine enge Mitarbeiterin des Regisseurs, fügte mit viel Feingefühl die persönlichen Geschichten der letzten Odoriko zusammen.

Regie

Yoichiro Okutani

Land

Frankreich

Jahr

2020

Herkunft

ARTE F

Dauer

102 Min.

Verfügbar

Vom 14/12/2023 bis 07/05/2024

Genre

Dokus und Reportagen

TV-Ausstrahlung am

Dienstag, 5. März um 00:00

Versionen

  • Untertitel

Auch interessant für Sie

Abspielen Der perfekte Freund 86 Min. Das Programm sehen

Der perfekte Freund

Abspielen Twist Wie ist unsere Welt noch zu retten? 30 Min. Das Programm sehen

Twist

Wie ist unsere Welt noch zu retten?

Abspielen Square für Künstler Doris Dörrie 26 Min. Das Programm sehen

Square für Künstler

Doris Dörrie

Abspielen Hypernacht #9 63 Min. Das Programm sehen

Hypernacht #9

Abspielen Karambolage Ampelmann / Ampelmännchen / Trombone 11 Min. Das Programm sehen

Karambolage

Ampelmann / Ampelmännchen / Trombone

Abspielen Karambolage Das Rhönrad / Küken / Salon de l'agriculture 11 Min. Das Programm sehen

Karambolage

Das Rhönrad / Küken / Salon de l'agriculture

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Die Vergesslichkeit der Eichhörnchen 107 Min. Das Programm sehen

Die Vergesslichkeit der Eichhörnchen

Abspielen Macht Zucker dumm? 42 - Die Antwort auf fast alles 28 Min. Das Programm sehen

Macht Zucker dumm?

42 - Die Antwort auf fast alles

Abspielen Re: Ein palästinensisches Dorf kämpft um seine Zukunft 30 Min. Das Programm sehen

Re: Ein palästinensisches Dorf kämpft um seine Zukunft

Abspielen Mit offenen Karten - Im Fokus Schweden: Verstärkung für die Nato 4 Min. Das Programm sehen

Mit offenen Karten - Im Fokus

Schweden: Verstärkung für die Nato

Abspielen Re: Studentenbude mal anders 30 Min. Das Programm sehen

Re: Studentenbude mal anders

Abspielen Feindbild Frau 52 Min. Das Programm sehen

Feindbild Frau