La Chapelle Rhénane interpretiert Monteverdi und SchützDer Geist der Worte

60 Min.
Verfügbar vom 18/01/2021 bis 28/10/2021

La Chapelle Rhénane spielt Werke von Claudio Monteverdi und Heinrich Schütz. Aufzeichnung aus den Salons des prachtvollen barocken Stadtschlosses „Hanauer Hof“, erbaut 1731 im Straßburger Stadtzentrum.

Der Italiener Claudio Monteverdi und der Lutheraner Heinrich Schütz haben mehr miteinander gemein, als es auf den ersten Blick erscheinen mag. Nach seinem Kompositionsstudium bei dem Organisten Giovanni Gabrieli in Venedig ging Schütz nach Deutschland zurück und machte sich, bald in Dresden, die musikalische Revolution des Barock zu eigen. Darüber hinaus schuf er sogar eine großartige Synthese zwischen dem italienischen Stil und dem Geist der Reformation. Auf seiner zweiten Venedig-Reise könnte er Monteverdi getroffen haben, was allerdings angezweifelt wird. Sicher ist jedoch, dass die beiden Komponisten erstaunlich viele Gemeinsamkeiten haben: So verstehen es beide, den Hörer tief zu bewegen und eine von Botschaft voller Strahlkraft und Menschlichkeit zu übermitteln. Doch jeder von ihnen bewahrt sich auch seine Besonderheiten, und gerade das macht beider Genialität aus.



Psalmen und Motetten von Claudio Monteverdi (1567-1643) und Heinrich Schütz (1585-1672)

 

Mit Hasnaa Bennani und Monique Zanetti (beide Sopran), Salomé Haller (Mezzosopran), Daniel Schreiber und Benoît Haller (beide Tenor), Matthieu Lécroart (Bariton), Guillaume Humbrecht und Gabriel Ferry (beide Geige), Jérôme Vidaller (Violoncello), Jean-Miguel Aristizabal (Orgel und Cembalo)



Programm: 

Claudio Monteverdi (1567-1643)

Auszüge aus „Selva morale et spirituale“

 

 

Heinrich Schütz (1585-1672)

Auszüge aus den „Symphoniæ Sacræ II und III“


1. Monteverdi: „Beatus vir primo“ (7’30)

Psalm für zwei Soprane, Alt, zwei Tenöre, Bass, zwei Geigen und Generalbass

 

2. Schütz: „Hütet euch, dass eure Herzen“ (6’00)

Motette für zwei Soprane, Alt, zwei Tenöre, Bass, zwei Geigen und Generalbass (Symphoniæ Sacræ III)

 

3. Schütz: „Von Gott will ich nicht lassen“ (5’30)

Motette für zwei Soprane und Bass, zwei Geigen und Basso continuo (Symphoniæ Sacræ II)

 

4.Monteverdi: „Beatus vir secondo“ (5’30)

Motette für Sopran, Alt, zwei Tenöre, Bass und Basso continuo

 

5. Monteverdi: „Confitebor secondo“ (05’00)

Motette für Sopran, Tenor, Bass und Basso continuo


6. Schütz: „Vater unser, der du bist im Himmel“

Motette für Sopran, Alt, zwei Tenöre, Bass, zwei Geigen und Basso continuo (Symphoniæ Sacræ III)

7. Schütz: „Es steh Gott auf“

Motette für zwei Soprane, zwei Geigen und Basso continuo (Symphoniæ Sacræ II)

 

8.Monteverdi: „Salve Regina terzo“

Motette für Alt, Tenor, Bass und Basso continuo

 

9 Monteverdi: „Laudate pueri primo“

Psalm für zwei Soprane, Alt, zwei Tenöre, Bass, zwei Geigen und Basso continuo

 

10. Schütz: „Komm, heiliger Geist, Herre Gott“

Motette für zwei Soprane, Alt, zwei Tenöre, Bass, zwei Geigen und Basso continuo (Symphoniæ Sacræ III)


  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2020