Primal Scream – Echoes with Jehnny BethJailbird, Swastika eyes

Nächstes Video

11 Min.
Verfügbar vom 28/02/2020 bis 28/08/2022
Zum Auftakt ihrer Sendung „Echoes“ empfängt Jenny Beth ein Schwergewicht der Indie-Szene: die Band Primal Scream. Diesen Schotten macht in Sachen Rock’n’Roll keiner was vor!
Unter Frontmann Bobby Gillespie-Jim Beattie bildete sich die Band 1982 in einem Vorort von Glasgow. Die Musiker tingelten zunächst durch die schottische Underground-Szene, bis sie 1985 ihre erste Single „All Fall Down“ veröffentlichten. Von der damaligen Popwelle mitgerissen, wechselte Primal Scream den Kurs und ging zu Acid House über. Mit ihrem Album „Screamadelica“ gelang den Schotten 1991 der Durchbruch.

Im Zuge dieses ersten großen Erfolgs verfielen der ehemalige Schlagzeuger der Kultformation The Jesus and Mary Chain und seine Bandkollegen dem verhängnisvollen Trio Sex, Drugs & Rock’n’Roll. Sie machten sich diese Erfahrung zu eigen und erschufen daraus das Meisterwerk „Vanishing Point“ nach dem gleichnamigen Roadmovie.

Seit bald vierzig Jahren erfindet sich Primal Scream immer wieder neu: Pop, Rock, Dub, Psychedelic, Acid House – ein musikalisches Mosaik, das zum Markenzeichen der Band wurde. Und genau dieser Facettenreichtum faszinierte uns auch bei der dritten Ausgabe von ARTE Concert Festival. Umso erfreuter sind wir, die Schotten jetzt bei Jenny Beth wieder dabei zu haben.

Aufzeichnung vom 25. Oktober im YOYO, Paris.

Foto © Tristane Mesquita

  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2020