Involuntary

Automatische Videowiedergabe

Nächstes Video

98 Min.
Verfügbar vom 17/05/2020 bis 16/06/2020
Ruben Östlunds Episodenfilm (2008) in deutscher Erstausstrahlung: Erzählt wird die Geschichte eines Mannes, der von einer Rakete am Auge verletzt wird und sich weigert ins Krankenhaus zu fahren, während zwei Mädchen ihre Grenzen mit Alkohol und laszivem Verhalten austesten. Eine Frau hat etwas in einem Bus beschädigt und der Busfahrer fordert ein Geständnis seiner Fahrgäste ...
Der schwedische Sommer steht vor der Tür, und er ist reich an kleinem und großem Fehlverhalten. Auf einer Geburtstagsfeier wird ein Mann von einer Rakete am Auge verletzt, als er die Zündung eines Feuerwerks kontrollieren will. Doch er weigert sich, ins Krankenhaus zu fahren. Zwei minderjährige Mädchen üben sich mit Alkohol und aufreizenden Posen im Überschreiten von Grenzen. Nachdem sie etwas in einem Reisebus beschädigt hat und der Fahrer den Schuldigen sucht, gerät eine berühmte Schauspielerin in einen unangenehmen Konflikt. Eine junge Lehrerin konfrontiert ihre Kollegen mit deren Fehlverhalten und muss mit den Konsequenzen leben. In einer feuchtfröhlichen Gruppe verheirateter Männer entladen sich unterdrückte homoerotische Gefühle und es passiert etwas, das nicht für alle ein Scherz ist … Die besondere Qualität von „Involuntary“ liegt in dem authentischen Spiel der Laiendarsteller, denen es in dem sorgsamen Spannungsaufbau gelingt, beklemmende und unangenehme Situationen zu schaffen. Östlunds zweiter Spielfilm, erstmals in Deutschland zu sehen, ist eine soziologische Studie, die auf Beobachtungen und Erfahrungen des Regisseurs und von Produzent Erik Hemmendorff basiert. „Involuntary“ gewann unter anderem den Preis für das beste Drehbuch sowie den Publikumspreis beim Stockholm Film Festival und den Spezialpreis der Jury auf dem Mar del Plata Film Festival.

  • Regie :
    • Ruben Östlund
  • Drehbuch :
    • Ruben Östlund
    • Erik Hemmendorff
  • Produktion :
    • Plattform
    • Film i Väst
    • Sveriges Television
  • Produzent/-in :
    • Erik Hemmendorff
  • Kamera :
    • Marius Dybwad Brandrud
  • Schnitt :
    • Ruben Östlund
  • Musik :
    • Benny Andersson
  • Mit :
    • Villmar Björkman (Villmar)
    • Lola Ewerlund (Lola)
    • Maria Lundqvist (Maria)
    • Henrik Vikman (Henrik)
    • Linnea Cart-Lamy (Linnea)
    • Sara Eriksson (Sara)
    • Cecilia Milocco (Cecilia)
    • Leif Edlund Johansson (Leif)
  • Land :
    • Schweden
  • Jahr :
    • 2008
  • Herkunft :
    • ZDF