41. Weltfestival des Zirkus von Morgen

Nächstes Video

118 Min.
Verfügbar vom 04/02/2020 bis 03/02/2021

Seit 1977 strömen Jahr für Jahr vielversprechende junge Artisten aus der ganzen Welt in den Cirque Phénix, um sich beim Weltfestival des Zirkus von morgen einen Namen zu machen. In der Manege versetzen Jongleure, Clowns und Trapezkünstler große wie kleine Zuschauer in eine Welt von Traum und Phantasie.

Auch in diesem Jahr bleibt das Weltfestival des Zirkus von morgen seiner Linie treu und zeigt Zirkuskunst in ihrer ganzen Vielfalt. Ob Russian Cradle oder Jonglage, ob Strapaten oder Seiltanz, sämtliche Disziplinen sind zugelassen.

Diese Vielfalt spiegelt sich auch in den Nationalitäten der Teilnehmer: Slowenien, Japan, Mexiko, Kanada … Das Weltfestival des Zirkus von morgen ist eine internationale Leistungsschau der Artistik und Poesie.

Programm:

Tjaša Dobravec (Vertikalakrobatik – Slowenien)
Théo und Lucas Enriquez – Kirn Compagnie (Ikarische Spiele – Frankreich)
Kateryna Nikiforova (Jonglage – Ukraine)
Anna & Saleh (Acrobalance – Russland, Iran, Deutschland, Mexiko)
Troupe Municipale de Guangzhou (Schlappseil – China)
1.2.3. Marinich Foundation (Russian Cradle – Dänemark, Frankreich)
Gäste: Alexey Ishmaev & Pavel Mayer (Strapaten – Russland)
Valeriia Davydenko (Balanceakt – Ukraine)
Filip Zahradnicky (Jonglage – Tschechien)
Trio Tribarre (Russischer Barren – Kanada)
Veronika Goroshkova (Flying Pole – Ukraine)

Aufzeichnung vom 1. Februar 2020 im Cirque Phénix, Paris


  • Regie :
    • Yvan Benedetti
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2019