Emilie Zoé in Private Session Festival Eurosonic6 o'clock

4 Min.
Verfügbar vom 21/01/2020 bis 19/01/2022

Die Schweiz steht beim diesjährigen Eurosonic Festival besonders im Fokus. Nach Sophie Hunger und Julian Sartorius treffen wir nun die aus Lausanne stammende Emilie Zoé zu einer Private Session im Rahmen des Festivals. Eine ideale Gelegenheit um das Lo-Fi-Universum der Sängerin kennenzulernen!

Emilie Zoé fühlte sich schon in sehr jungen Jahren zur Musik hingezogen. Bei einem Konzert von Henri Dès (ja, tatsächlich!) entdeckte sie die magische Wirkung, die ein einzelner Mensch auf einer Bühne auf ein Publikum haben kann. Der Beginn einer Leidenschaft!

Ihre wachsende Faszination für die Musik brachte sie später dazu, ihr Studium zu beenden um sich ganz ihrem künstlerischen Schaffen zu widmen. Seitdem komponiert und interpretiert sie Stücke voll Poesie und tiefer Emotionen, die sich klanglich im Folk-Rock-Bereich bewegen.

Aktuell arbeitet Emilie Zoé an ihrer dritten Veröffentlichung. Der Name ihres letzten Albums The Very Start, das 2018 beim Indie-Label Hummus Records erschien, lässt allerdings darauf schließen, dass es für die Künstlerin jetzt erst so richtig losgeht. Und das gleich ziemlich gut: 2019 wurde sie für The Very Start bei den Swiss Music Awards als beste Künstlerin der französischen Schweiz ausgezeichnet.

Bei der Private Session in Groningen wird Emilie Zoé von ihrem Schlagzeuger Nicolas Pittet begleitet. 

Aufgezeichnet am 16. Januar 2020 im Rahmen des Eurosonic Festivals in Groningen, Niederlande


  • Produktion :
    • Sourdoreille
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2020