Abspielen Geschichte schreiben Der Diwan, Staat und Religion im Islam 17 Min. Das Programm sehen

Geschichte schreiben

Der Diwan, Staat und Religion im Islam

Abspielen Geschichte schreiben Das Atomzeitalter, zwischen Hoffnung und Gefahr 16 Min. Das Programm sehen

Geschichte schreiben

Das Atomzeitalter, zwischen Hoffnung und Gefahr

Abspielen Geschichte schreiben Von der Pest bis Covid-19, die Angst vor der Seuche 17 Min. Das Programm sehen

Geschichte schreiben

Von der Pest bis Covid-19, die Angst vor der Seuche

Abspielen Geschichte schreiben Der Zoo, ein Leben hinter Gittern 16 Min. Das Programm sehen

Geschichte schreiben

Der Zoo, ein Leben hinter Gittern

Abspielen Geschichte schreiben Römer gegen "Barbaren", Konstruktion einer Legende 17 Min. Das Programm sehen

Geschichte schreiben

Römer gegen "Barbaren", Konstruktion einer Legende

Abspielen Geschichte schreiben Der Herrenanzug - Uniform der Moderne 18 Min. Das Programm sehen

Geschichte schreiben

Der Herrenanzug - Uniform der Moderne

Geschichte schreibenDer Pass - Passierscheine und Grenzkontrollen

17 Min.

Verfügbar bis zum 10/12/2024

TV-Ausstrahlung am Donnerstag, 22. August um 11:50

Sendung vom 15/05/2021

  • Synchronisation

Reisepässe, wie man sie heute kennt, gibt es noch nicht allzu lange: Erst vor knapp einem Jahrhundert wurden diese Dokumente international normiert. Tatsächlich wurde die Ausweispflicht eingeführt, um anonym-zwielichtige Gestalten auf Abstand zu halten. Die Historikerin für transnationale Geschichte und politisches Exil Delphine Diaz blickt auf die Anfänge des Passes zurück.

Auswanderer oder Reisende, Staatenlose oder Migranten – Schicksale, die von einem Stück Papier abhängen: dem Reisepass. Der Pass als globales Objekt schlechthin trennt und eint uns heute gleichermaßen. Die Ausbreitung des Passes in seiner heutigen Form ist primär zwei gegensätzlichen Entwicklungen des 19. Jahrhunderts zu verdanken: einerseits den erstarkenden Nationalstaaten, andererseits der zunehmenden Migration. Im 20. Jahrhundert wird er zum obligatorischen Dokument.
Doch der Pass als Objekt an sich reicht weit in die Geschichte zurück: Bereits im Spätmittelalter muss man Papiere vorzeigen, um Tore oder Stadtmauern zu passieren. Die Pässe erlauben somit den freien Verkehr von Händlern und ihren Waren. Unter der Herrschaft von Kaiser Napoleon I. kommt es zu bedeutenden Veränderungen bezüglich der Normierung des Passes. Polizeiminister Joseph Fouché vereinheitlicht die Papiere und ergänzt sie um mehrere Informationen. Fortan enthalten die Dokumente den Ausstellungsort sowie eine kurze Personenbeschreibung.
Das 19. Jahrhundert gilt als Zeitalter der Vermessung und Klassifizierung. So wird mit allen möglichen wissenschaftlichen Experimenten und Theorien versucht, die physische Identifikation zu vereinfachen: Alphonse Bertillon entwickelt auf der Pariser Polizeipräfektur das anthropometrische System und Juan Vucetich entdeckt die Daktyloskopie, die Identifikation durch Fingerabdruck. Beide Neuerungen tragen dazu bei, dass der Pass immer präziser wird.
Heutzutage können Fingerabdrücke und Gesichter digital erfasst werden: Der biometrische Ausweis mit seinem hochempfindlichen Chip ist ein weiterer Schritt zu noch mehr Kontrolle. Die Geschichte des Passes zeigt jedoch, dass die Grenzpapiere vor allem sicherheitspolitisch eine „große Illusion“ bleiben.

Regie

Jean-Dominique Ferrucci

Land

Frankreich

Jahr

2020

Herkunft

ARTE F

Auch interessant für Sie

Abspielen Crazy Borders Camp Zeist: Der Lockerbie-Prozess 11 Min. Das Programm sehen

Crazy Borders

Camp Zeist: Der Lockerbie-Prozess

Abspielen Müssen die Museen geleert werden? Mit offene Daten Françoise Vergès 25 Min. Das Programm sehen

Müssen die Museen geleert werden?

Mit offene Daten Françoise Vergès

Abspielen Square für Künstler Nabil Ayouch 25 Min. Das Programm sehen

Square für Künstler

Nabil Ayouch

Abspielen Re: Ediths Geheimnis Die Kindheit unserer jüdischen Mutter 33 Min. Das Programm sehen

Re: Ediths Geheimnis

Die Kindheit unserer jüdischen Mutter

Abspielen Twist Wie ist unsere Welt noch zu retten? 30 Min. Das Programm sehen

Twist

Wie ist unsere Welt noch zu retten?

Abspielen Tod am Kreuz Der Mann Nummer 4926 53 Min. Das Programm sehen

Tod am Kreuz

Der Mann Nummer 4926

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Abspielen Märzengrund 103 Min. Das Programm sehen

Märzengrund

Abspielen Wohin die Flüsse verschwinden Leben in der Wasserkrise 91 Min. Das Programm sehen

Wohin die Flüsse verschwinden

Leben in der Wasserkrise

Abspielen Die Dolomiten - Sommer in den italienischen Alpen 44 Min. Das Programm sehen

Die Dolomiten - Sommer in den italienischen Alpen

Abspielen Warum es sich lohnt, "Eine unmögliche Liebe" anzuschauen 2 Min. Das Programm sehen

Warum es sich lohnt, "Eine unmögliche Liebe" anzuschauen

Abspielen Nato - Alte Freunde, neue Fronten 90 Min. Das Programm sehen

Nato - Alte Freunde, neue Fronten

Abspielen Das Piemont - Genuss am Fuße der Alpen 44 Min. Das Programm sehen

Das Piemont - Genuss am Fuße der Alpen