Rom: Protest der "Sardinen"-Bewegung

Automatische Videowiedergabe

Nächstes Video

3 Min.
Verfügbar vom 17/12/2019 bis 19/12/2022
Im Januar wird in der italienischen Region Emilia Romagna ein neues Regionalparlament gewählt. Die Region wird seit gut 50 Jahren von einer Mittelinks-Koalition regiert. Die Arbeitslosigkeit ist dort die niedrigste Italiens, das Wirtschaftswachstum am stärksten und ausgerechnet dort will Matteo Salvini die Wahlen gewinnen. 
Es wäre ein Sieg mit enormer symbolischer Wirkung. Doch jetzt könnten ihm die Sardinen einen Strich durch die Rechnung machen. So nennt sich die neue Bewegung gegen Rechtspopulismus. Sie wurde vor einem Monat in Bologna geboren. Bei einem riesigen Flashmob protestierten tausende, mit Sardinenbildern winkende Menschen  gegen die Lega von Ex-Innenminister Matteao Salvini. Heute nun war der bisherige Höhepunkt der Bewegung mit rund 100 000 Demonstraten in Rom.

  • Journalist :
    • Gustav Hofer
  • Land :
    • Frankreich
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2019