Beethoven: 1. KlavierkonzertRudolf Buchbinder und das Orchestre Philharmonique de Radio France

Nächstes Video

38 Min.
Verfügbar vom 15/12/2019 bis 14/12/2020

Im Januar 2018 interpretierte der österreichische Pianist Rudolf Buchbinder gemeinsam mit Mikko Franck und dem Orchestre Philharmonique de Radio France das Klavierkonzert Nr. 1 von Ludwig van Beethoven. Eine glanzvolle Aufführung, die es anlässlich des 250. Geburtstag des klassischen Komponisten (wieder) zu entdecken gilt!

Beethoven und sein Werk – Opus 15
Beethoven weiß, wie er mit dem öffentlichen Interesse umzugehen hat. Er lässt die Wiener Musikbegeisterten bis 1795 warten, bevor er zum ersten Mal als Solist im Konzert auftritt. Er imitiert die „Marketing-Strategie“ Mozarts und präsentiert einen Strauß von Werken, darunter als Glanzstück ein neues Klavierkonzert. Im Stil der ersten beiden Klavierkonzerte zeigt sich, dass Beethoven ein würdiger Nachfolger Mozarts ist.
(Séverine Garnier)

Das Klavierkonzert Nr. 1, das bei seiner Uraufführung von Beethoven höchstpersönlich gespielt wurde, ist seiner Schülerin Barbara de Keglevics gewidmet, der späteren Fürstin Odescalchi.

Das Frühwerk ist noch ganz der Klassik verpflichtet, auch wenn darin schon ein persönlicherer und innovativer Stil zu erkennen ist, der sich nicht zuletzt im Wechselspiel von Solisten und Orchester niederschlägt.

Aufzeichnung vom 31. Januar 2018 im Maison de la Radio, Paris.


  • Komponist/-in :
    • Ludwig Van Beethoven
  • Orchester :
    • Orchestre Philharmonique De Radio France
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2019