Karajan dirigiert Beethovens Sechste SymphonieBerliner Philharmoniker 1967

38 Min.
Verfügbar vom 20/12/2019 bis 14/06/2020

Nachdem Herbert von Karajan 1955 die Musikalische Leitung der Berliner Philharmoniker übernahm, setzte er die „Pastorale“ regelmäßig auf den Spielplan. Mitte der 1960er-Jahre entschied er sich, einen kompletten Zyklus der Beethoven-Symphonien filmen zu lassen. Hugo Niebelings Aufnahme der Sechsten gilt bis heute als ein filmisch herausragendes Beispiel der Konzertaufzeichnung.

„Dieser Musikfilm hätte auch von Antonioni, Fellini oder Godard gemacht worden sein“, urteilten seinerzeit die Filmkritiker, nachdem Herbert von Karajans Aufnahme der Sechsten Symphonie Beethovens mit den Berliner Philharmonikern erschienen war. Während der Ton der Aufzeichnung in der Jesus-Christus-Kirche in Berlin Dahlem aufgezeichnet wurde wurden die Filmaufnahmen in den Berliner CCC-Ateliers gemacht. In Hugo Niebelings Bildregie finden sich abstrakte, verzerrte Bilder und Experimente mit Schwarzlicht. Auch wenn die Aufnahme selbst nicht Karajans Geschmack traf, engagierte er Niebeling erneut für die Aufzeichnung der Dritten und der Siebten Symphonie.

Bis heute gelten Karajans Interpretationen der Beethoven-Symphonien als Status Quo. „Wie alle Beethoven-Einspielungen unter Karajan wirkt auch seine Pastorale ausgesprochen lyrisch“, schrieb der renommierte Record Guide zur vorliegenden Einspielung. Er verwende große Sorgfalt auf den Klang und die Phrasierung des Orchesters. Weiter heißt es: „Karajan wandert durch eine grandiosere Landschaft als viele seiner Kollegen. Eine sehr moderne Auslegung der Pastorale‘, die dennoch Beethovens Geist treu bleibt.“


  • Fernsehregie :
    • Hugo Niebeling
  • Dirigent/-in :
    • Herbert von Karajan
  • Orchester :
    • Berliner Philharmoniker
  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2019