EU-Ratspräsidentschaft: Viel Last auf Deutschlands Schultern

Nächstes Video

4 Min.
Verfügbar vom 26/06/2020 bis 28/06/2023
Am 1. Juli übernimmt Deutschland erstmal seit 2007 turnusgemäß den Vorsitz des Rates der Europäischen Union. Das Programm dieser Präsidentschaft musste tiefgreifend auf die aktuelle Covid-19-Pandemie und die damit einhergehende Weltwirtschaftskrise angepasst werden, und es ruhen große Erwartungen auf Deutschland. Was erhoffen sich die Mitgliedsstaaten vom deutschen EU-Ratsvorsitz?

Im Rat der Europäischen Union kommen je nach Verantwortungsbereich die Minister der Mitgliedsstaaten zusammen. Sie koordinieren ihre Maßnahmen und diskutieren und verabschieden EU-Rechtsvorschriften auf Grundlage der Vorschläge der Europäischen Kommission. Letzteres geschieht in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Parlament. Im zweiten Semester 2020 haben die deutschen Minister für sechs Monate den Vorsitz über diese Sitzungen.


  • Schnitt :
    • Stéphane Pélégry
  • Grafik :
    • Yves Brua
  • Journalist :
    • Anja Maiwald, Marianne Skorpis, Felicitas Schwartz, Loreline Merelle
  • Dokumentalist :
    • Marion Nougueret
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2020