Square IdeeAtomkraft: Nein Danke oder vielleicht doch?

Nächstes Video

27 Min.
Verfügbar vom 12/01/2021 bis 16/10/2021
Nach der Katastrophe von Fukushima im März 2011 hat Deutschland die Energiewende begonnen. "Zu lang, zu teuer", proklamieren die Franzosen, die für ihren Strom und ihre Industrie stark von Atomkraftwerken abhängig sind.
In den 1970er Jahren war die Situation klar: Für Umweltschützer war Atomkraft "Nein, danke". Mit dem ökologischen Notfall wird diese kategorische Ablehnung in Frage gestellt: Französische Grüne finden in der Atomkraft einen Lösungsansatz bei der Bekämpfung der globalen Erderwärmung, da diese Form der Energieerzeugung sehr wenig CO2 produziert. Einige Tage nach der Katastrophe von Fukushima im März 2013 bekräftigte Angela Merkel die Entscheidung Deutschlands, die Kernenergie durch erneuerbare Energien zu ersetzen. Dieses Land, das oft des Missbrauchs von Kohle beschuldigt wird, hat seine Energiewende begonnen. "Zu lang, zu teuer", proklamieren die Franzosen, die für ihren Strom und ihre Industrie stark von Kraftwerken abhängig sind. Es bleibt das große Problem des Atommülls, der für Hunderte von Generationen hochradioaktiv und somit lebensgefährlich bleiben wird.

  • Regie :
    • Claudia Imbert
  • Autor :
    • Claire Parnet
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2020
  • Herkunft :
    • ARTE