Eroica-Variationen und Klaviersonate Nr. 23von Ludwig van Beethoven bei der Folle Journée de Nantes

51 Min.
Verfügbar vom 13/02/2020 bis 30/01/2021

Der Argentinier Nelson Goerner ist für seine Chopin-Interpretationen bekannt. Bei der Folle Journée de Nantes zeigt er sein Können allerdings an zwei bedeutenden Beethoven-Werken, die „Eroica-Variationen in Es-Dur“ und der „Klaviersonate Nr. 23 in f-Moll“.

Beethoven und sein Werk – Opus 35
Welche Ihrer Symphonien ist Ihre Lieblingssymphonie? „Die Eroica“, antwortet Beethoven ohne zu zögern. Die Themen dieser dritten Symphonie (Opus 55) durchziehen die Jahre zwischen 1802 und 1804. Er verwertet das eine Werk wieder für das andere: Die Symphonie übernimmt das Eröffnungsthema der Variationen für Klavier (Opus 35), die wiederum eine Zweitverwertung aus seinem Ballett Die Geschöpfe des Prometheus (opus 43) darstellen.

Beethoven und sein Werk – Opus 57
Mit zarten 19 Jahren war Josephine von Brunsvik gegen ihren Willen mit dem 30 Jahre älteren Grafen von Deym verheiratet worden. Das Paar zieht nach Wien und Beethoven, der zu Hause Konzerte und Klavierunterricht gibt, verliebt sich in Josephine. Nun verwitwet, erhält sie leidenschaftliche Briefe vom Komponisten: „Auch wieder nur einige Zeilen von Ihnen machen mir große Freude (…) Tausend Stimmen flüstern mir immer zu, dass Sie meine einzige Freundin, meine einzige Geliebte sind.“
(Séverine Garnier)

Beethovens Eroica-Variationen umfassen 15 Variationen und eine Fuge. Der im Jahr 1802 komponierte Zyklus ist überraschend spielerisch , so als hätte der Komponist versucht, seiner fortschreitenden Schwerhörigkeit (unter der er bereits seit sechs Jahren litt) ein Schnippchen zu schlagen.


Die „Sonate Nr. 23 in f-Moll“ hat Beethoven einem weiteren Vertrauten gewidmet, dem Grafen Franz Brunsvik de Korompa. Angesichts der enormen technischen und interpretatorischen Fertigkeiten, die diese Sonate erfordert, trägt das virtuose Werk nicht umsonst den Beinamen „Appassionata“.

Programm:

Beethoven – Eroica-Variationen in Es-Dur , Opus 35

Beethoven – Sonate Nr. 23 in f-Moll, Opus 57, „Appassionata“

Aufzeichnung vom 31. Januar 2020 bei der Folle Journée de Nantes.


  • Regie :
    • Francois-Rene Martin
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2020