Loading

Die historischen Anfänge des Umweltschutzes erklärt von Parlons Y-stoire

Es wird Zeit!

Es wird Zeit!

Mehr

Der Treibhauseffekt erklärt von Florence Porcel

Es wird Zeit!

Die historischen Anfänge des Umweltschutzes erklärt von Parlons Y-stoire

Es wird Zeit!

Kann man sein Herz ausdrucken? Von Breaking Lab

Es wird Zeit!

Wie würde die Wissenschaft regieren? von Doktor Whatson

Es wird Zeit!

Wie ist es der Antifa anzugehören? von Leeroy

Es wird Zeit!

Wie ist das Klima derzeit in Europa? von Louisa Dellert

Es wird Zeit!

Die wachstumskritische Bewegung von Esra Karakaya

Es wird Zeit!

Die historischen Anfänge des Umweltschutzes erklärt von Parlons Y-stoireEs wird Zeit!

Waren wir in der Ur- und Frühgeschichte schon Ökofreaks oder ist dieses Umweltbewußtsein erst im Zeitalter der Globalisierung wie wir es heute kennen entstanden? Seit wann existiert der Umweltschutz im weitgefassten Sinn? Der Geschichts- und Geographielehrer und Alltagswissenschaftler Baptist (aka Parlons Y-stoire) versucht darauf zu antworten. Er erzählt von den ersten Initiativen rund um das Umweltbewusstsein und schafft so eine kleine Geschichte der Ökologie quer durch die Zeit.

Dauer :

30 Min.

Verfügbar :

Vom 26/05/2020 bis 26/05/2023

Genre :

Dokus und Reportagen

Auch interessant für Sie

Link zu dem Online-Fragebogen

Karambolage

Spezial Bundestagswahl

Karambolage

Der "pinard" / Die Laubbläser / "Outre-Rhin"

Eine Chefköchin unter gutem Stern

Karambolage

Abschaffung der Todesstrafe in Frankreich

Karambolage

Das Ritual: die "rentrée" / Das Piepei

Karambolage

Einweggrill / "Capote anglaise" / "mistral"

Die meistgesehenen Videos von ARTE

Karambolage

Spezial Bundestagswahl

Reeperbahn Festival - Live vom 25/09/21

Mit RY X, Antje Schomaker, Balbina, Muff Potter...

Sting - "Rushing Water"

Reeperbahn Festival 2021

GEO Reportage

Kolumbiens Kokain-Hippos

Das Meer der Anden

Menschen am Titicacasee

GEO Reportage: Schweiz

Gletscherflieger - Faszination in Weiß

Re: Stress im Rotlichtviertel

Amsterdam und die Party-Touristen