Die Färöer: Im Zeichen des SchafesStadt Land Kunst

Automatische Videowiedergabe

Nächstes Video

14 Min.
Verfügbar vom 15/11/2019 bis 15/11/2021

In den eisigen Gewässern des Nordatlantiks, weit weg von den Küsten und Ufern des Festlandes, pflegen die Färöer den Ruf ihrer wilden Insel, auf der sich aufgrund des rauen Klimas kaum jemand niederlässt. Schafe gibt es dort hingegen in großer Zahl – ihnen verdankt die Inselgruppe sogar ihren Namen: „Faer“ heißt „Schaf“ in der altnordischen Sprache. Die wenigen Inselbewohner perfektionierten sich im Laufe der Zeit in der Wollgewinnung und produzieren heute Wolle von außergewöhnlicher Qualität. Eine Geschichte von Bauern, Wikingern und davon, wie hart man sich Wärme bisweilen verdienen muss.


  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2019