Chile: Protest der verarmten Mittelschicht

Automatische Videowiedergabe

Nächstes Video

3 Min.
Verfügbar vom 05/11/2019 bis 05/11/2022

Gerade mal ein Prozent der Bevölkerung besitzt in Chile ein Drittel des Reichtums. Gegen diese soziale Ungleichheit gehen die Chilenen auf die Barrikaden. Vor allem die Mittelschicht treibt es auf die Straße – und das obwohl seit dem Beginn der Proteste im Oktober 2019 schon mindestens 20 Menschen ums Leben gekommen sind.

Ursprünglich richtete sich der Protest nur gegen die Verteuerung der U-Bahn-Tickets. Inzwischen fordert eine breite Bewegung höhere Löhne und bessere Renten, denn das Leben in Chile ist fast so teuer wie in der EU.


  • Journalist :
    • Ingrid Piponiot, Paul Cabanis
  • Land :
    • Frankreich
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2019