Natalia Tanasii - Zweiter Platz Gesangswettbewerb Neue Stimmen 2019„Senza mamma" aus „Suor Angelica“ und „Puskai pogibnu ya" aus „Jewgeni Onegin“

19 Min.
Verfügbar vom 12/11/2019 bis 25/04/2020
Die 28-jährige Sopranistin Natalia Tanasii aus Moldawien wird Zweite beim Operngesangswettbewerb NEUE STIMMEN 2019 in Gütersloh.

Seit mehr als 30 Jahren dient der internationale Gesangswettbewerb der Bertelsmann Stiftung NEUE STIMMEN als Sprungbrett für die besten Nachwuchssängerinnen und -sänger der Opernwelt.

In diesem Jahr reisten insgesamt 43 Sänger und Sängerinnen von fünf Kontinenten nach Gütersloh. Sechs von ihnen wurden von der renommierten zehnköpfigen Jury am Finalabend ausgezeichnet.

Der zweite Platz der Damen ging an die Sopranistin Natalia Tanasii. Sie absolvierte ihr Studium an der Academy of Music, Theatre and Fine Arts Chisinau (Moldawien) und in Zürich am International Opera Studio. Im Alter von 21 Jahren begann sie ihre professionelle Karriere in der Rolle der Contessa in der Oper Le nozze di Figaro am Moldovan National Theatre.

Im Jahr 2018 sang sie im Opernhaus Zürich, 2019 war sie am Teatro Nacional die Sao Carlos Lissabon zu sehen.

Mit ihrer Interpretation der Arie „Senza mamma" aus der Oper Suor Angelica von Giacomo Puccini und „Puskai pogibnu ya" aus Tschaikowskis Oper Jewgeni Onegin gewann sie im Finale den zweiten Platz.  

Begleitet wird sie von den Duisburger Philharmonikern unter der Leitung von Jonathan Darlington.

Konzertmitschnitt vom 26. Oktober 2019, Gütersloh.


  • Land :
    • Frankreich
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2019