TracksClubsterben in Berlin und UK / Drag Szene in Kuala Lumpur / Big Joanie

Nächstes Video

30 Min.
Verfügbar vom 27/02/2020 bis 01/03/2021

Diese Woche in "Tracks": In Berlin werden immer mehr Clubs aus dem Stadtbild verdrängt. Auch in London sind zahlreiche unabhängige Venues bedroht. Am anderen Ende der Welt, in Kuala Lumpur, sind die Clubs oft ein Hort der ansonsten bedrohten Freiheit. Schließlich stellt "Tracks" die feministische Punkband Big Joanie aus London vor.

(1): Clubsterben Berlin – Gentrifizierung zerstört Freiheit
Mit der „Griessmühle“ steht in Berlin gerade mal wieder ein international bekannter Club vor dem Aus. Die Liste an bedrohten oder bereits geschlossenen Clubs wird immer länger. Die Vielfalt schrumpft, weil die Stadt wächst und Eigentumswohnung oder Bürolofts lukrativer scheinen! Die Clubs haben einst den Mythos Berlins als Ort der Freiheit mitbegründet. Jetzt wird ihnen genau dieser Mythos zum Verhängnis: durch Zuzug, profitorientierte Investoren und steigende Mieten. Ist das der unumkehrbare, kapitalistische Lauf der Dinge?

(2): Indie-Venues in Gefahr – Clubsterben auf der Insel
Wo Berlin vielleicht bald ist, ist London schon lange: Kleine Musikclubs kämpfen dank hoher Mieten und Steuern ums Überleben. Im Rest Englands sieht das nicht besser aus. Für die neue Doku “The Long and Winding Road” reist Radiohead Drummer Phil Selway durch die Indie-Venues des Landes und spricht mit Clubbetreibern und Musikern über die Situation in der Musikszene. „Tracks“ zeigt erste Ausschnitte.

(3): Dragszene Kuala Lumpur - Gefährliches Versteckspiel
In Kuala Lumpur tarnen sich Drag Queens als Performancekünstler, um nicht von der Sittenpolizei erwischt und nach den strengen Gesetzen der Scharia bestraft zu werden. In Malaysia ist Homosexualität verboten und wird verfolgt. Mit einer Underground-Partyreihe schaffen Carmen Rose, Just Acne und Cic Teh Botol jetzt einen Ort für alle, der in dem streng muslimischen Land mit seinen konservativen Normen am Rande der Gesellschaft steht.

(4): Big Joanie – Black Feminist Punk
Big Joanie sind erklärte „Black Feminist Punks“ und mischen von Süd-London aus den weißen, männlich dominierten Punk auf. In ihren Songs geht es um den Alltag schwarzer Frauen im UK. Seit drei Jahren organisieren sie mit befreundeten Musikerinnen das „Decolonise Fest“, ein eigenes Black Feminist Punk Festival und geben Musikworkshops für die Jugendinitiative „Girls Rock London“. Kein Wunder, dass Sonic Youth-Legende Thurston Moore Fan ist und ihre Musik jetzt auf seinem Label Ecstatic Peace Library veröffentlicht. „Tracks“ trifftBig Joanie zu Hause in Brixton.


  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2020
  • Herkunft :
    • ZDF