Xenius: SterilisationBesser als ihr Ruf!

Nächstes Video

26 Min.
Verfügbar vom 26/05/2020 bis 23/08/2020

"Xenius" trifft in Köln zwei junge Frauen. Sie haben einen Verein gegründet, der für das Selbstbestimmungsrecht der Frauen kämpft, die sich sterilisieren lassen wollen. Würden auch Sie sich sterilisieren lassen? Ist die Sterilisation vielleicht besser als ihr Ruf? Auch bei Männern kann sie in den meisten Fällen wieder rückgängig machen ...

Würden Sie sich sterilisieren lassen? In Europa lautet bei vielen Menschen die Antwort: nein. Nur wenige Frauen und Männer lassen eine Sterilisation vornehmen. Weltweit hingegen ist die Sterilisation bei Frauen die gängigste Verhütungsmethode. Sie ist sogar sicherer und kostengünstiger als viele andere Verhütungsmittel. Ist die Sterilisation vielleicht besser als ihr Ruf?
Frauen und Männer dürfen sich in Deutschland und Frankreich zwar gesetzlich ab 18 Jahren sterilisieren lassen. Viele Ärzte weisen Frauen mit diesem Wunsch jedoch ab, vor allem wenn sie unter 30 und kinderlos sind. Die Sorge: Sie könnten den Eingriff später bereuen. „Xenius“-Moderatorin Emilie Langlade trifft sich in Köln mit zwei jungen Frauen. Sie haben einen Verein gegründet, der für das Selbstbestimmungsrecht der Frauen kämpft, die sich sterilisieren lassen wollen.
Gleichzeitigt spricht „Xenius“-Moderator Adrian Pflug mit einem der Gynäkologen darüber, die Sterilisationen auch bei unter 30-Jährigen durchführen. Für den Arzt ist die Sterilisation bei Frauen kein Tabuthema, sondern eine gute Verhütungsmethode. Auch, weil die Sterilisation bei Frauen keine endgültige Entscheidung gegen Kinder sein muss, denn häufig kann der Eingriff später wieder rückgängig gemacht werden.
Und bei Männern? Viele Männer schrecken vor einer Sterilisation zurück – aus Angst ihre Potenz zu verlieren und weil es für sie als endgültige Entscheidung gilt. Dabei ist nicht nur die OP günstiger und einfacher als bei Frauen, sondern die Sterilisation lässt sich auch beim Mann in den meisten Fällen wieder rückgängig machen.


  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2020
  • Herkunft :
    • WDR