Konzert zum 200. Geburtstag von Clara SchumannMit Lauma Skride und dem Gewandhausorchester Leipzig

82 Min.
Verfügbar vom 13/09/2019 bis 12/12/2019
Clara Schumanns Klavierkonzert ist das einzige Werk mit Orchester, das von der Komponistin erhalten ist. Bereits als 14-jährige arbeitete sie am Finalsatz, Robert Schumann half ihr bei der Orchestrierung. Sie selbst hat das Konzert als Sechzehnjährige mit Felix Mendelssohn Bartholdy am Pult im Leipziger Gewandhaus uraufgeführt.

Zeitgenossen beschreiben die junge Clara als eher zurückhaltend, doch dieses Konzert zeugt von erstaunlichem Selbstbewusstsein und künstlerischer Ausdruckskraft. Das Leipziger Clara-Schumann-Jubiläum bietet nun die einzigartige Möglichkeit, das Konzert prominent besetzt mit dem Klangköper aufzuzeichnen, der das Werk einst uraufgeführt hat. 

Das Gewandhausorchester Leipzig unter der Leitung von Kapellmeister Andris Nelsons widmet der Komponistin anlässlich ihres 200. Geburtstags ein „Großes Konzert“, in dem neben Claras Klavierkonzert auch Roberts „Frühlingssinfonie“ zur Aufführung gelangen. Den technisch anspruchsvollen Klavierpart übernimmt die Pianistin Lauma Skride. 

Das Programm:

Betsy Jolas
Letters from Bachville
(Uraufführung)

Clara Schumann
Klavierkonzert a-Moll op.7

Robert Schumann
„Widmung“ op. 25 Nr. 1
aus dem Liederzyklus „Myrthen“
Bearbeitung für Klavier Solo von Clara Schumann

Robert Schumann
Sinfonie Nr.1 B-Dur op. 38 („Frühlingssinfonie“)

Foto © obs/Leipzig Tourismus und Marketing GmbH/Designagentur KOCMOC, Leipzig


  • Mit :
    • Lauma Skide (Klavier)
  • Dirigent/-in :
    • Andris Nelsons
  • Orchester :
    • Gewandhausorchester Leipzig
  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2019