Zypern, der neue Flüchtlings-Hotspot

6 Min.
Verfügbar vom 24/08/2019 bis 26/08/2022

Die Balkanroute ist dicht, Italien sperrt sich gegen die Aufnahme von Flüchtlingen, in Libyen herrscht Krieg. All das sind Gründe, warum auf der Insel im östlichen Mittelmeer die Flüchtlingszahlen seit 2016 jährlich um 50 % steigen. 8.000 Asylanträge wurden 2018 gestellt – damit lag das kleine Land im Verhältnis zu seiner Einwohnerzahl zeitweise an der Spitze der EU-Staaten.

Das Problem: Die Unterstützung für die Flüchtlinge in Zypern ist begrenzt, die Behörden sind überlastet. Es gibt zu wenige Unterkünfte, viele Menschen landen auf der Straße. Drei bis fünf Jahre dauert das Asylverfahren. ARTE hat Jonathan aus dem Kongo bei seinen ersten Schritten begleitet.


  • Journalist :
    • Ulrike Däßler
  • Reporter :
    • Stefanie Schories
  • Land :
    • Frankreich
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2019