Soulfly beim Alcatraz Festival 2019

62 Min.
Verfügbar vom 30/10/2019 bis 28/03/2020

Soulfly sind eine raffinierte Mischung aus verschiedenen Metal-Strömungen und Weltmusik. Bandleader Max Cavalera, ehemaliges Gründungsmitglied der Gruppe Sepultura, verfolgte schon immer das Ziel, seine Formation in Zusammenarbeit mit anderen Künstlern und mit neuen musikalischen Einflüsse wachsen zu lassen.

Max Cavalera ist ein ganz wichtiger Name der Metal-Szene Brasiliens. Geboren wurde der Gitarrist und Singer-Songwriter in Belo Horizonte, im Bundesstaat Minas Gerais, im Südwesten des Landes. Zusammen mit seinem Bruder Igor schrieb er dort bereits in den letzten beiden Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts mit Sepultura Musikgeschichte. Noch vor dem Jahr 2000 gelang ihm erneut ein großer Wurf: Seine zweite Band, Soulfly, erlangte ebenfalls innerhalb weniger Jahre Kultstatus.

1998 erschien das erste Album von Soulfly, das schlicht und einfach „Soulfly“ hieß, und mit einer musikalischen Mischung aus Tribal, Heavy Metal und modernen Beats das Publikum rund um den Globus in ihren Bann zog. Kompromissloser Sound und kompromisslose Kapitalismuskritik in den Texten, Kritik gegen Ausbeutung, Entrechtung und soziale Ausgrenzung, werden weltweit verstanden, von den Slums Südamerikas bis in die tiefsten Tiefen Russlands.

Begegnungen spielen für Soulfly eine entscheidende Rolle: Für jedes neue Album lädt Max Cavalera Gastmusiker ein, die zu einer kontinuierlichen Weiterentwicklung seiner Musik beitragen. Von Anfang an ließ Cavalera Weltmusikelemente in seine Musik einfließen. Für das erste Soulfly-Album engagierte er Musiker aus seiner brasilianischen Heimat. Für einen Klassiker der Band, „Tribe“, ebenfalls auf dem Programm beim Alcatraz Festival, greift Cavalera selbst zum Berimbau, einem traditionellen brasilianischen Instrument. Für den passenden Klang von „Babylon“ aus dem Album „Dark Ages“, wurde Cavalera in Serbien, in der Türkei und in Russland fündig.

In diesem Konzert präsentiert die Band Klassiker quer durch die 20 Jahre ihres Bestehens, von „“No Hope = No Fear“ („Soulfly“) über „Babylon“ („Dark Ages“) bis zu „Dead Behind the Eyes“, eine Produktion mit Ross Dolan von Immolation, „Under Rapture“, ein Featuring mit Randy Blythe von Lamb of God und "Jumpdofuckup"!


  • Produktion :
    • MEDIADIVE
  • Regie :
    • Sofiane Hamzaoui
  • Land :
    • Frankreich
    • Belgien
  • Jahr :
    • 2019