Stadt Land KunstTarkowski und der Ikonenmaler / Guadeloupe / New York

Nächstes Video

39 Min.
Verfügbar vom 28/05/2020 bis 02/08/2020

Drei Reisen, drei Einladungen und drei unterschiedliche Geschichten – in jeder Ausgabe der Dokureihe bringt Linda Lorin den Zuschauer an Orte, die große Künstler inspiriert oder die ihre Werke beeinflusst haben. In dieser Folge: Tarkowski und der Ikonenmaler / Die Banane, Segen der Götter von Guadeloupe / New York: Rutschgefahr

(1): Tarkowski und der Ikonenmaler
Die Mariä-Schutz-und-Fürbitte-Kirche an der Nerl, die imposante Mariä-Entschlafens-Kathedrale in Wladimir, das Erlöser-Andronikow-Kloster in Moskau – an all diesen Stätten wirkte im 15. Jahrhundert der Mönch und bedeutende russische Ikonenmaler Andrej Rubljow. In den 1960er Jahren stellte der Filmemacher Andrei Tarkowski den Sakralkünstler und seine prunkvollen Wirkungsstätten in den Mittelpunkt seines Meisterwerks „Andrej Rubljow“.

(2): Die Banane, Segen der Götter von Guadeloupe
Ob am Fuße der Berge oder in den Ebenen – überall beherrschen Bananenplantagen die üppige Natur der Insel Guadeloupe. Die von den ersten spanischen Siedlern eingeführte Frucht war lange Existenzgrundlage und Hauptnahrungsmittel der schwarzen Sklaven, bevor sie im 20. Jahrhundert den wirtschaftlichen Aufschwung der Insel beflügelte. Der Siegeszug der Banane – von der es heißt, sie sei von den Göttern gesegnet – trug zur Umgestaltung der Gesellschaft von Guadeloupe bei.

(3): New York: Rutschgefahr
Mit ihren Feuerleitern an roten Backsteinfassaden und zahlreichen trendigen Cafés ist die Lower East Side heute ein New Yorker Szene-Stadtteil. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war das Viertel jedoch alles andere als reizvoll, sondern mit Müll übersät. Vor allem mit Bananenschalen, auf denen man leicht ausrutschen konnte ...

  • Regie :
    • Fabrice Michelin
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2020
  • Herkunft :
    • ARTE F