Stadt Land KunstChartres und Charles Péguy / Gulangyu / Orkney-Inseln

Nächstes Video

38 Min.
Verfügbar vom 27/07/2020 bis 01/10/2020

Drei Reisen, drei Einladungen und drei unterschiedliche Geschichten – in jeder Ausgabe der Dokureihe bringt Linda Lorin den Zuschauer an Orte, die große Künstler inspiriert oder die ihre Werke beeinflusst haben. In dieser Folge: Chartres - Charles Péguy auf der Suche nach dem Glauben / Gulangyu: Die Klavierinsel / Orkney-Inseln: Ein vergessenes Meisterwerk

(1): Chartres: Charles Péguy auf der Suche nach dem Glauben
Inmitten der endlosen Felder der Beauce erhebt sich die Kathedrale von Chartres, als wolle sie den Himmel und die monotone Landschaft durchbrechen. Pilger aus aller Welt strömen hierher, um das Gotteshaus zu bestaunen. 1912 machte sich der Schriftsteller Charles Péguy, von Zweifeln geplagt, auf den Weg von Paris nach Chartres. Auf dem viertägigen Fußmarsch entstand das Gedicht „Présentation de la Beauce à Notre-Dame de Chartres“.
(2): Gulangyu: Die Klavierinsel
Vor der Südostküste Chinas liegt eine kleine Insel mit großer Persönlichkeit: Gulangyu. Im 19. Jahrhundert entwickelte sie sich dank ihrer perfekten Lage zu einer blühenden Handelsniederlassung der westlichen Kolonialmächte. Die Siedler errichteten prachtvolle Häuser und Kirchen, führten den christlichen Glauben ein und brachten ein Musikinstrument mit, das die Identität der Insel bis heute entscheidend mitgeprägt hat: das Klavier.
(3): Orkney-Inseln: Ein vergessenes Meisterwerk
Im äußersten Norden Schottlands, inmitten von Brandung und rauem Wind, liegen die Orkney-Inseln. Im Zweiten Weltkrieg wurden Hunderte italienische Gefangene als Zwangsarbeiter auf den Archipel gebracht. In der Einsamkeit des Nordens erwachte bei einem von ihnen ein ganz besonderes Talent …

  • Regie :
    • Fabrice Michelin
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2020
  • Herkunft :
    • ARTE F