Stadt Land KunstCocteaus Malaysia / Eiserner Vorhang / Island

Automatische Videowiedergabe

Nächstes Video

39 Min.
Verfügbar vom 27/01/2020 bis 02/04/2020
Drei Reisen, drei Einladungen und drei unterschiedliche Geschichten – in jeder Ausgabe der Dokureihe bringt Linda Lorin den Zuschauer an Orte, die große Künstler inspiriert oder die ihre Werke beeinflusst haben. In dieser Folge: Malaysia – Cocteaus fieberhafte Reise / Deutschlands grüner Eiserner Vorhang / Island: Der längste Tag von Reykjavík
(1): Malaysia – Cocteaus fieberhafte Reise
Sultanspaläste, Hindutempel, Kolonialbauten und üppige Vegetation: Malaysia verkörpert die zahlreichen Gesichter Asiens. 1936 machte Jean Cocteau im Rahmen einer extravaganten „Reise in 80 Tagen um die Welt“ für die französische Tageszeitung „Paris-Soir“ hier Station. Fasziniert von diesem Abenteuer versprechenden Land dokumentierte der Schriftsteller seine Beobachtungen, gab sich Opiumschwaden hin und fand reichlich Material für poetische Höhenflüge.

(2): Deutschlands grüner Eiserner Vorhang
Mitten durch Deutschland läuft ein Grüngürtel, in dem sich die Natur ungehindert entfaltet. Grünes Band nennt man den fast 1.400 Kilometer langen Geländestreifen entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze. Zahlreiche Betonblocks erinnern noch heute an die knapp 30-jährige Existenz des früheren Todesstreifens.

(3): Island: Der längste Tag von Reykjavík
Reykjavík mit seinen bunten Häusern, zahlreichen Kneipen und großzügigen Naturflächen ist die dynamischste Stadt Islands. Die Stadt war schon immer das Zentrum von Kultur und Macht – und Schauplatz sämtlicher Revolten, die das Land je kannte. So auch an jenem Oktobertag 1975 …

  • Regie :
    • Fabrice Michelin
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2020
  • Herkunft :
    • ARTE F