Stadt Land KunstLouis Malle und Quercy / Uganda / Sizilien

Automatische Videowiedergabe

Nächstes Video

38 Min.
Verfügbar vom 08/01/2020 bis 14/03/2020
Drei Reisen, drei Einladungen und drei unterschiedliche Geschichten – in jeder Ausgabe der Dokureihe bringt Linda Lorin den Zuschauer an Orte, die große Künstler inspiriert oder die ihre Werke beeinflusst haben. In dieser Folge: Louis Malle und der Zauber des Quercy / Uganda: Die freiheitsliebenden Karamojong / Sizilien: Der Aufstand von Enna
(1): Louis Malle und der Zauber des Quercy
Malerische Dörfer auf steilen Felsen, tiefe Schluchten, dunkle Wälder, zerklüftete Täler: Die Landschaften des Quercy im Südwesten Frankreichs bezaubern durch ihren wilden Charme. Hier ließ sich der Filmemacher Louis Malle in den 1960er Jahren nieder. Er suchte Ruhe und das schlichte, ländliche Leben – und fand die Inspiration für zwei seiner explosivsten Spielfilme: „Lacombe, Lucien“ und „Black Moon“.

(2): Uganda: Die freiheitsliebenden Karamojong
Im Nordosten Ugandas, kurz vor den großen Ebenen und Hochplateaus, liegt das Gebiet der Karamojong. Auf seiner ständigen Suche nach Weideland und Wasserquellen hält sich das halbnomadische Hirtenvolk jedoch nicht an Grenzen. Obwohl die Lebensweise der Karamojong bereits zu zahlreichen Territorialkonflikten führte, hat sie bis heute in dieser Region Ugandas Bestand.  

(3): Sizilien: Der Aufstand von Enna
Genau in der geografischen Mitte Siziliens befindet sich die Kleinstadt Enna. Sie liegt auf dem Felsvorsprung eines Gebirges, unter ihr Getreidefelder, so weit das Auge reicht. Zur Zeit der Römer schufteten Tausende Sklaven auf diesen Feldern. Bis einer von ihnen beschloss, sich seinen Peinigern zu widersetzen …

  • Regie :
    • Fabrice Michelin
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2020
  • Herkunft :
    • ARTE F