Stadt Land Kunst SpezialNeuseeland

Automatische Videowiedergabe

Nächstes Video

38 Min.
Verfügbar vom 18/01/2020 bis 24/03/2020

"Stadt Land Kunst" am Wochenende – das sind drei spannende Entdeckungen an einem Ort. In diesem Spezial Neuseeland: Das Inselparadies von Jane Campion / Rugby: Melting Pot auf Neuseeländisch / In Auckland lässt sich’s gut joggen ...

(1): Neuseeland, das Inselparadies von Jane Campion In ihren Filmen erzählt Jane Campion immer wieder von ihrer Heimat am anderen Ende der Welt: Neuseeland mit seiner verzaubernden und alles einnehmenden Natur. Die Regisseurin gilt in Sachen Landschaftsaufnahmen als eine der großen Koryphäen unserer Zeit und erzählt in ihren Filmen Geschichten von geheimnisvollen, wagemutigen und vielschichtigen Frauen. Nach ihrer Rückkehr nach Neuseeland ließ sich Jane Campion am Ufer eines Sees nieder. Dort schöpft sie Kraft und Inspiration für ihre Arbeit. (2): Rugby: Melting Pot auf Neuseeländisch In den Tälern Neuseelands erstreckt sich grünes Weideland, so weit das Auge reicht. Hier fühlen sich nicht nur Schafe wie im Paradies, sondern auch Rugbyspieler, denen Freilufttrainingsplätze ohne Ende zur Verfügung stehen. Mit den Briten kam im 19. Jahrhundert auch dieser Sport nach Down Under und wurde zu einem wesentlichen Bestandteil der neuseeländischen Kultur. Beim Rugby kommen die Nachfahren der europäischen Siedler und der Maori im Team und auf den Fanbänken der Stadien zusammen – ein starker Faktor für den gesellschaftlichen Zusammenhalt! (3): In Auckland lässt sich’s gut joggen … Die Bucht von Auckland ist Pionierland. Hier gingen die Maoris, die neuseeländischen Ureinwohner, an Land. Einige Jahrhunderte später errichteten europäische Siedler an diesem Ort ihre Hauptstadt. Und ein Mann führte hier einst eine Sportdisziplin ein, die bis heute hoch im Kurs steht: das Jogging.

  • Regie :
    • Fabrice Michelin
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2020
  • Herkunft :
    • ARTE F