Nailed to Obscurity | Summer Breeze Open Air Festival 2019

Automatische Videowiedergabe

Nächstes Video

43 Min.
Verfügbar vom 08/01/2020 bis 06/04/2020
Die Ostfriesen waren zuletzt 2015 auf dem Summer Breeze zu Gast, damals regnete es in Strömen. Vier Jahre später brezelte die Sonne ordentlich auf das langsam eintrudelnde Publikum – das komplette Gegenteil also. 
Und man muss schon sagen: Melo-Death-Doom kommt eigentlich besser in einem vollgepackten Dunstschuppen, in dem der Schweiß von der Decke tropft. Nichtsdestotrotz: Nailed to Obscurity schafften es mit voranschreitender Spieldauer ihren atmosphärisch dichten Sound an die geneigte Frau beziehungsweise den geneigten Mann zu bringen. Das konnte man nicht nur an den immer mehr Headbanger-Sichtungen festmachen, sondern auch an den wohlwollenden Publikumsreaktionen, die nach jedem Song hörbar lauter wurden. Nur: Als man sich gerade richtig auf Sound eingegroovt hatte, war nach sechs Songs, gefühlten zehn Minuten, schon wieder Schluss. Ein durchweg solider und schmackhafter Auftritt, der leider nicht mit einer Zugabe gekrönt wurde.

  • Land :
    • Deutschland
  • Jahr :
    • 2019