Foals beim ARTE Concert Festival

49 Min.
Verfügbar vom 18/10/2019 bis 17/10/2020
Vier Jahre nach What Went Down sind die Briten von Foals nun wieder zurück – und zwar nicht mit einem, sondern gleich mit zwei Alben. Ein Fest für Fans ihrer hypnotischen, mit Math-Rock gesättigten Popmusik. Zur vierten Ausgabe des ARTE Concert Festivals darf sich das Publikum auf die Band um Yannis Philippakis freuen.

Seit ihrem Hit Cassius und dem durchgängig großartigen Album Total Life Forever gilt Foals als eine der wichtigsten britischen Indiepop-Bands. Ihr Erfolg liegt in ihrem Stil begründet, in dem sie Math-Rock mit intensivem Pop kombinieren. Ein wirkungsvoller Cocktail, bei dem sowohl tanzfreudige als auch intellektuelle Rockfans auf ihre Kosten kommen.

Ihre volle Wirkung entfalten die eingängigen Songs von Foals live, wenn Sänger Yannis Philippakis zum Bühnentier wird und der Schweiß in Strömen fließt. Wer 2015 beim Konzert der Briten im Olympia mit dabei war, wird sich noch gut an den Stage Dive des Sängers erinnern – vom ersten Balkon aus.

2019 beglücken Foals ihre Fans mit einem musikalischen Diptychon namens Everything Not Saved Will Be Lost. Der erste Teil erschien im März, der zweite ist für den Herbst angekündigt. Beide Teile fügen sich zu einem Fresko zusammen, dessen zentrales Motiv die Dringlichkeit des Klimawandels ist. Es ist also möglich, Bewusstsein zu schaffen und dabei gleichzeitig die Gaîté Lyrique zum Zittern zu bringen.

Konzertmitschnitt vom 13. Oktober 2019 in der Gaîté Lyrique, Paris.


  • Regie :
    • David Ctiborsky
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2019