BCUC beim Flow Festival

Automatische Videowiedergabe

Nächstes Video

58 Min.
Verfügbar vom 21/08/2019 bis 09/02/2020

BCUCs Musik ist eine Aktion, ein Event und ein politisch-soziales Statement. Das siebenköpfige Kollektiv aus Südafrika vereint gekonnt traditionelle Rhythmen mit afropsychedelischen Sounds und ritualen Gesängen. Dabei entstehen Klänge zwischen Funk und Punk.

Die rätselhafte Abkürzung „BCUC“ steht für „Bantu Contina Uhuru Consciousness“, was so viel bedeutet wie „der Mensch auf dem Weg zur Gewissensfreiheit“. Die südafrikanische Band fand in der Township Soweto zusammen. Die Konstellation besteht aus einigen Percussions, einem elektrischen Bass und kraftvollen Gospel-Soul-Stimmen.

Ihre Musikrichtung bezeichnen sie selbst als „AfricanGunGunGu“. Sie beinhaltet traditionelle Nguna-und Tsongarhythmen und wirkt gleichzeitig avantgardistisch mit einem Hauch Punk. Ihre Songs sind wahre energetische Kunstwerke, die im Schnitt 15 Minuten dauern und sich den Sprachen Zulu, Sotho und Englisch bedienen.

2016 veröffentlichten BCUC ihr erstes Album „Our Truth“, auf welches zwei Jahre später „Emakhosini“ (Der Ort, an dem Menschen mit ihren Vorfahren reden) folgte. Zuletzt erschien das Album« The Healing » am 10. Mai 2019.

Wo auch immer BCUC auftreten, entfacht das Kollektiv ein musikalisches Beben mit Nachhall frei nach ihrem Credo „Music for the People by the People with the People“. So performen BCUC am liebsten live und das spürt das Publikum auf dem Flow Festival.


  • Regie :
    • Kimmo Kajasto
  • Land :
    • Frankreich
    • Finnland
  • Jahr :
    • 2019