Die Nile Hilton Affäre

Automatische Videowiedergabe

Nächstes Video

105 Min.
Verfügbar vom 12/02/2020 bis 25/02/2020
Untertitel für Gehörlose
Kurz vor dem Arabischen Frühling 2011 wird in einem Nobelhotel in Kairo die Leiche einer jungen Frau entdeckt. Mit der Aufklärung des Mordes an der Sängerin wird der korrupte, aber ehrgeizige Polizist Noredin Mostafa beauftragt. - Tarik Salehs Film gewann 2017 den Grand Prix auf dem Festival international du Film Policier in Beaune.
15. Januar 2011, Kairo: Ägypten steht kurz vor dem Arabischen Frühling. In einem Hotel wird die Leiche einer Sängerin aufgefunden. Den Fall übernimmt Major Noredin Mostafa, ein verwitweter Polizist, der gelegentlich illegale Schutzgelder annimmt, aber einen starken Sinn für Gerechtigkeit hat. Erste Indizien führen den Polizisten zu einem Zimmermädchen, das den Mörder aus dem Zimmer hat kommen sehen. Außerdem stößt er auf einige kompromittierende Fotos, die das Opfer mit einem einflussreichen Bauunternehmer bei intimen Handlungen zeigen. Als Noredin seinen Vorgesetzten, darunter seinem Onkel Kammal, Bericht erstatten möchte, wird er brüsk zurückgewiesen und man legt den Fall als gelöst zu den Akten. Es sei Selbstmord gewesen. Doch Noredin gibt sich damit nicht zufrieden und ermittelt weiter. Als eine Freundin der Ermordeten, die Sängerin Gina, im Revier auftaucht, zeichnet sich eine Verbindung zwischen der Toten und der ägyptischen Staatssicherheit ab. Noredin lässt sich auf Gina ein und riskiert dabei nicht nur seine Karriere … Regisseur Tarik Saleh inszeniert vor dem Hintergrund des Arabischen Frühlings einen spannenden Thriller, der auf der realen Ermordung der libanesischen Sängerin Suzanne Tamim basiert. Weniger das Verbrechen an sich als vielmehr die Verbindungen der Täter zum damaligen ägyptischen Staatschef Husni Mubarak lösten einen Skandal aus. Der Film zeigt ein von Korruption und einer autokratisch geführten Regierung zerrüttetes Ägypten.

  • Regie :
    • Tarik Saleh
  • Drehbuch :
    • Tarik Saleh
  • Produktion :
    • Atmo Production
  • Produzent/-in :
    • Kristina Åberg
  • Kamera :
    • Pierre Aïm
  • Schnitt :
    • Theis Schmidt
  • Musik :
    • Krister Linder
  • Mit :
    • Fares Fares (Noredin Mostafa)
    • Mohamed Yousry (Momo)
    • Hichem Yacoubi (Nagy)
    • Ger Duany (Clinton)
    • Hania Amar (Gina)
    • Mari Malek (Salwa)
    • Yasser Ali Maher (Kammal Mostafa)
  • Land :
    • Schweden
  • Jahr :
    • 2017
  • Herkunft :
    • ARTE F