Daniel Harding dirigiert Brahms und Sibeliusmit Janine Jansen

111 Min.
Verfügbar vom 22/06/2019 bis 19/12/2019

Daniel Harding und das Orchestre de Paris haben heute Abend einen hochkarätigen Gast: die niederländische Violinistin Janine Jansen. Gemeinsam interpretieren sie das Violinkonzert in D-Dur von Johannes Brahms und die Sinfonie Nr. 4 von Jean Sibelius – ein anspruchsvolles Programm.

Johannes Brahms schrieb sein einziges Violinkonzert 1878 für Joseph Joachim, einen der größten Violinvirtuosen seiner Zeit. Janine Jansen begegnet ihrem illustren Vorgänger auf Augenhöhe, und wir können uns auf eine meisterliche Interpretation des vor allem im letzten Satz außerordentlich anspruchsvollen Werks durch die kühne Niederländerin freuen.

Die Sinfonie Nr. 4 gilt als eines der schönsten Werke von Jean Sibelius. Der Komponist beschreibt mit seiner Musik die finnische Natur und versetzt die Zuhörer in eine stimmungs- und geheimnisvolle Atmosphäre. Lassen Sie sich in die faszinierenden Weiten des hohen Nordens entführen!

Programm: 

Johannes Brahms – Violinkonzert in D-Dur, op. 77
Jean Sibelius – Sinfonie Nr.4 in a-Moll, op. 63

Aufzeichnung vom 20. Juni 2019 in der Pariser Philharmonie.


  • Mit :
    • Janine Jansen
  • Dirigent/-in :
    • Daniel Harding
  • Orchester :
    • Orchestre de Paris
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2019