Sylvain Rifflet bei Jazz en VF

58 Min.
Verfügbar vom 01/07/2019 bis 16/10/2019

Der Saxophonist Sylvain Rifflet entführt das Publikum in eine Welt der Zahnräder, Kolben und fliegenden Maschinen: Auf seinem Album „Mechanics“ entwirft er imaginäre Städte im retro-futuristischen Design. In der Philharmonie de Paris stellt er das faszinierende Projekt vor.

„Mechanics“ entstand in Zusammenarbeit mit Joce Mienniel (Flöte), Philippe Giordani (Gitarre) und Benjamin Flament (Schlagzeug). Gemeinsam schufen die vier Künstler eine packende Mischung aus Jazz und Minimalistischer Musik.  Anklänge an Steve Reich, Philip Glass, Moondog und Terry Riley sind unverkennbar; repetitive Sounds beschwören komplizierte Maschinerien, rotierende Räderwerke und zischende Dampfstrahlen.

Obwohl das Universum des Quartetts von künstlichen Konstrukten beherrscht scheint, bleibt die menschliche Komponente in den zwölf Stücke auf „Mechanics“ äußerst präsent. Die Klänge von Flöte, Kalimba, Schlagzeug, Gitarre, Saxophon und Klarinette sorgen für Lebendigkeit und eine ausgesprochen optimistische Ausstrahlung.

Konzertmitschnitt vom 15. Juni 2019 in der Philharmonie de Paris


  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2019