„Away, No Matter Where“ von Marcell Dargay und Csaba Horváthbeim Armel Opera Festival

106 Min.
Verfügbar vom 05/07/2019 bis 04/01/2020

Die Oper „Away, No Matter Where“ entstand aus der engen Zusammenarbeit zwischen Komponist Marcell Dargay und Regisseur Csaba Horváth. Dabei ließen sich die beiden Ungarn von Monteverdis „Il combattimento di Tancredi e Clorinda“ sowie von Texten des Schriftstellers Sándor Tar inspirieren. Entsprechend ist „Away, No Matter Where“ irgendwo zwischen Musik und Theater angesiedelt.

Nur zwei Sänger stehen auf der Bühne, Zoltán Megyesi und Anna Molnár. Musikalische Unterstützung erhält das Duo vom Metrum Ensemble, einem siebenköpfigen Orchester (in dem auch Marcell Dargay spielt) unter der Leitung von Lajos Rozmán. Zu den Musikern gesellt sich eine Schauspieltruppe (die Forte Company), die den Texten von Sándor Tar Gestalt gibt.

Mit der Verbindung von Theater und Musik suchen Dargay und Horváth die zeitlose dramatische Kraft von Monteverdis Werk herauszuarbeiten: die tragische Geschichte eines christlichen Tempelritters und einer heidnischen Prinzessin.

Dabei ist „Away, No Matter Where“ nicht nur eine simple Neubearbeitung oder Neuinterpretation, sondern ein eigenständiges Werk, das zeitgenössische Musik und Theaterdiktion geschickt miteinander verbindet.  Eine faszinierende Produktion, die es auf dem Armel Opera Festival unbedingt zu entdecken gilt.

Aufzeichnung vom 5. Juli 2019 im MuTh, Wien


  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2019