Sum 41 beim Hellfest

27 Min.
Verfügbar vom 30/08/2019 bis 28/02/2020

Was den 1960er Jahren Mick Jagger und Marianne Faithfull waren, sind den 2000ern Derrick Whibley und Avril Lavigne. Auch wenn der Vergleich zugegebenermaßen ein wenig hinkt, muss man einräumen, dass beide Paare in ihrer jeweiligen Zeit der Prototyp eines Rock’n’Roll-Liebespärchens waren.

Die 2000er – zumindest der Anfang des Jahrzehnts – standen ganz im Zeichen von Sum 41, der Band von Derrick Whibley. Mit ihrem Debütalbum „All Killer, No Filler“ ging die Gruppe kanadischer Highschool-Buddies zum Angriff auf Blink 182 und andere Good-Charlotte-Epigonen über und erschuf den Soundtrack einer ganzen Generation, die mit „American Pie“ großgeworden war. 

Nach einer kurzen Kreativpause Anfang der 2010er kamen Derrick Whibley und seine Mannen schnell wieder in Fahrt. 2016 veröffentlichten sie ihr sechstes Album mit dem Titel „13 Voices“, das deutlich metal-lastiger ausfiel. Gleichzeitig kehrte Gründungsmitglied Dave Baksh in den Schoß der Band zurück.

Alte Bekannte und neue Gesichter, Superhits und frische Tracks – in der Warzone können sich die Zuschauer auf ein abwechslungsreiches Programm freuen. Hier schon mal zur Einstimmung: „Cause I'm in too deep, and I'm trying to keep, Up above in my head, instead of going under“.

Aufzeichnung vom 21. Juni 2019 beim Hellfest, Clisson.

Foto © Gwendal Le Flem


  • Regie :
    • Adrien SOLAND
  • Land :
    • Frankreich
  • Jahr :
    • 2019