Königin-Elisabeth-Wettbewerb: Finale Tag 3Mit Ioana Cristina Goicea

61 Min.
Verfügbar vom 23/05/2019 bis 21/11/2019
Der Königin-Elisabeth-Wettbewerb ist einer der wichtigsten internationalen Wettbewerbe für junge Musiktalente aus aller Welt. Am dritten Finaltag betritt die deutsch-rumänische Kandidatin Ioana Christina Goicea die Bühne.
Zwölf Kandidaten haben es in die Endrunde geschafft und hoffen nun, unter die Gewinner zu kommen.

Seit Montag betreten jeden Abend zwei Finalisten in Begleitung des Belgian National Orchestra unter der Leitung von Hugh Wolff die Bühne des BOZAR. Zu hören sind sie mit einem Violinkonzert ihrer Wahl und einem eigens für diesen Anlass komponierten Stück von Kimmo Hakola. Zur hochkarätigen Besetzung der Jury zählen Größen wie Arabella Steinbacher, Victor Kissine und Vadim Repin, der im Alter von siebzehn Jahren einst selbst den Wettbewerb gewann.

Die deutsch-rumänische Kandidatin Ioana Christina Goicea spielt das Violinkonzert Nr. 1 in f-Moll op. 77 von Dmitri Schostakowitsch. Die Solistin und Kammermusikerin hat schon viele Wettbewerbe gewonnen – zuletzt erhielt sie den ersten Preis bei der Michael Hill International Violin Competition in Neuseeland im Jahr 2017.

Die Gewinner des Königin-Elisabeth-Wettbewerbs 2019 werden nach Beendigung des Finales am Samstagabend bekanntgegeben.

Programm

Kimmo  Hakola - Fidl 
Dmitri Schostakowitsch - Violinkonzert Nr. 1 in f-Moll op. 77

  • Dirigent/-in :
    • Hugh Wolff
  • Orchester :
    • Belgian National Orchestra
  • Land :
    • Frankreich
    • Belgien
  • Jahr :
    • 2019