Königin-Elisabeth-Wettbewerb: Finale Tag 1Mit Luke Hsu

60 Min.
Verfügbar vom 21/05/2019 bis 19/11/2019
Der diesjährige Königin-Elisabeth-Wettbewerb steht ganz im Zeichen der Violine. Seit seiner Gründung in den 30er Jahren gilt der Musikwettbewerb als internationale Referenz für junge Musiktalente aus aller Welt. Seinen Namen hat er der belgischen Königin Elisabeth zu verdanken, die zeitlebens eine große Kunstliebhaberin war.
Zwölf Kandidaten haben es in die Endrunde geschafft und hoffen nun auf einen Platz auf dem Siegertreppchen.  

Als erster Teilnehmer des Abends wird der Amerikaner Luke Hsu die Bühne betreten. Er hat sich für das Violinkonzert D-Dur op. 35 von Pjotr Tschaikowski entschieden.

Eine Woche lang betreten jeden Abend zwei Finalisten in Begleitung des Belgian National Orchestra unter der Leitung von Hugh Wolff die Bühne des BOZAR. Vor einer namhaften Jury spielen sie ein Violinkonzert ihrer Wahl und ein von Kimmo Hakola eigens für diesen Anlass komponiertes Werk. Unter den Jurymitgliedern sind Größen wie Arabella Steinbacher, Vadim Repin und Victor Kissine.

Programm

Kimmo Hakola - Fidl 
Pjotr Tschaikowski - Violinkonzert D-Dur op. 35

  • Dirigent/-in :
    • Hugh Wolff
  • Orchester :
    • Belgian National Orchestra
  • Land :
    • Frankreich
    • Belgien
  • Jahr :
    • 2019